+++  Kinderumweltcamp 2020  +++     
     +++  Kinderumweltcamp 2020  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Zahlen, Daten, Fakten

Der Verein wurde als „Heimatverein Bad Sülze“.  Im März 1998 gegründet.

Zu den wichtigsten Aufgaben wurden die Weiterführung des Salzmuseums der Stadt und die Tourist Information, ab 2004 auch die Zimmervermittlung. Das Umbenennen des Vereins zum „Kultur- und Heimatverein Bad Sülze e.V.“ erfolgte vor dem Hintergrund, der im Sinne der Kurstadtentwicklung notwendigen noch weiteren Ausdehnung des Tätigkeitsbereiches des Vereins.

So übernahm der Verein 2003 die Ausrichtung des Dahlienfestes der Stadt jeweils einmal jährlich Anfang September. Auch die Absicherung der Pflanzung und Pflege der Dahlienkulturen im Kurpark und dem Museumsgarten oblag viele Jahre weitestgehend dem Verein. Auf Grund der überregionalen Bedeutung und des hohen Organisationsumfanges dieses Festes wird die Dahlienschau seit vielen Jahren unter der Obhut der Stadt Bad Sülze und vorwiegend von ehrenamtlichen Helfern und den Vereinen und Verbänden der Stadt organisiert.

Der Kultur- und Heimatverein Bad Sülze e.V. begreift sich als Vermittler der regionalen Geschichte.  Der Verein bezweckt die Förderung der Kultur in seiner unterschiedlichen Landesüblichen Ausprägung, der Heimatpflege, der Heimatkunde und der Heimatgeschichte, des heimatlichen Brauchtums einschließlich Sprache und Liedgut, des Denkmal-, Landschafts-, Natur- und Umweltschutzes. Dabei erstrebt er, überliefertes und Neues sinnvoll zu vereinen, zu pflegen und weiterzuentwickeln, damit die Kenntnis der Kultur, der Heimat, Verbundenheit mit ihr und Verantwortung für sie, erhalten und gefördert werden. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Unterstützung und Förderung des Salzmuseums in Bad Sülze, Vortragsveranstaltungen für Jedermann, heimatkundliche Wanderungen und Fahrten für Jedermann, Anlage und Unterhaltung eines Archivs, Anlage und Betreuung von der Kleinspurbahn, Wanderwegen und Biotopen.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Salzmuseum Bad Sülze im ehemaligen Saline Amt bzw. Gerichtsgebäude auf 520 m²
  • Freilichtmuseum, Museumsgarten und Timmsch’en Garten auf 3,1 ha
  • Salinengebäude im Fachwerkstil auf dem Museumshof
    • Scheune (Museumspädagogisches Klassenzimmer)
    • Siedehaus mit Siedepfanne
    • Stellmacherei mit Rad Maschine
    • Schmiede mit Schmiedefeuer und Werkstatt
    • Waschhaus mit Heizkessel
    • Remise mit Tafeln zum Moor und als Ort zum verweilen
    • Museumsbühne für Festveranstaltungen
    • Trinkhalle als Pavillon (u.a. als Außenstelle Standesamt Bad Sülze)
  • Museumsgarten mit Gradierwerk als Garten Café
  • E-Bike Ladestation im Museumshof

Das Leistungsspektrum des Vereins umfasst heute:

  • Führen und Gestalten des Salzmuseums der Stadt Bad Sülze
    • Durchführung von musealen Ausstellungen und Veranstaltungen
    • Sammlungs-Schwerpunkte sind die Salinen- und Kurgeschichte zu Sülze, das Sülzer Handwerk, wie auch Flora und Fauna im Recknitztal.
  • Das Betreiben eines Gradierwerkes im Museumsgarten
  • Das Betreiben eines Museums Cafés in den Räumlichkeiten des Museums
  • Öffentlichkeitsarbeit – Führungen durchs Museum, den Kurpark, Veröffentlichungen zur Museums- und Stadtgeschichte, Vorträge für Kurgäste und Bürger
  • Agieren als Tourist – Information, Tourist Center und Zimmervermittlung
  • Unterstützung von wissenschaftlichen Arbeiten zu den Sammlungsgebieten des Museums und Begleitung und Aktualisierung des Stadtarchives
  • Aufbau und Erweiterung eines Kinderumweltzentrums
  • Projektarbeiten auf den Gebieten der Heimat-, Kultur-, Traditions- und Landschaftspflege im Sinne der Weiterentwicklung als Kurort Bad Sülze
  • Angebote für Kinder und Jugendliche auf musealen und kulturellen Gebieten
  • Angebote für Schulen und Kindergärten zur Museumspädagogik in den museumspädagogischen Museumsräumen
  • Betreiben der ehemaligen Torflorenbahn „Moorblitz“ mit Rundfahrten im Kurpark
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

01.03.2020 - 11:00 Uhr
 
08.03.2020 - 14:00 Uhr
 
05.04.2020 - 11:00 Uhr
 
 
Kontakt
 

Salzmuseum in der Stadt Bad Sülze
Saline 9
18334 Bad Sülze


Telefon:(038229) 80680
Fax:(038229) 80677
Email:

 

Hier kommen Sie zum Kontaktformular!