Link verschicken   Drucken
 

Vortrag im Salzmuseum / 21:00 Filmabend - Eintritt frei

31.07.2019 um 20:00 Uhr

Herr Dr. Jurasinski wird über das aktuelle Forschungsprojekt "Wetscapes" der Universitäten Rostock und Greifswald, an dem er gerade mitarbeitet,  berichten. 

 

"Kein prima Klima - warum nasse Moore besser sind als trockene"

Stoffumsetzungsprozesse an Moor- und Küstenstandorten als Grundlage für Landnutzung, Klimawirkung und Gewässerschutz.

Moor- und Küstenstandorte sind mit 13% der Fläche ein prägendes Element der Landschaften und damit der Landnutzung in Mecklenburg-Vorpommern (MV). Sie tragen in Abhängigkeit von Wasser- und Landmanagement weit mehr als andere Ökosysteme zum Klima- und Gewässerschutz bei. Ziel von WETSCAPES ist es, wissenschaftliche Grundlagen für eine nachhaltige, schonende Bewirtschaftung degradierter und dann wiedervernässter Standorte zu erarbeiten. WETSCAPES bildet die Grundlage einer landesweiten, international einflussreichen Forschungs- und Entwicklungsstruktur im Themenkomplex Primärproduktion, Stoffumsetzungen und –verlagerung, Gasaustausch und Torfbildung an Moor-, Feucht- und Küstenstandorten. Es baut auf vorhandenen Strukturen an den Universitäten Greifswald und Rostock auf und integriert diese hochschul- und institutionsübergreifend (DLRLIKAT), um ökosystemare Wechselwirkungen zu erkennen (Upscaling) und Indikatoren für das nachhaltige Management abzuleiten.

 
 

Veranstalter

Salzmuseum in der Stadt Bad Sülze

Saline 9
18334 Bad Sülze

Telefon (038229) 80680
Telefax (038229) 80677

E-Mail E-Mail:
www.salzmuseum-badsuelze.de

Öffnungszeiten:
Sommersaison von April bis Oktober:

Montags - geschlossen
Dienstag bis Freitag 10:00 bis 17:00 Uhr
Samstag/Sonntag 13:00 bis 17:00 Uhr

* jeden Donnerstag 12.00 bis 17:00 Uhr
Schausieden wie vor 700 Jahren

(Termine auch nach Vereinbarung)

 
Veranstaltungen
 
 
Kontakt
 

Salzmuseum in der Stadt Bad Sülze
Saline 9
18334 Bad Sülze


Telefon:(038229) 80680
Fax:(038229) 80677
Email:

 

Hier kommen Sie zum Kontaktformular!